Du bist hier

Enduro 125ccm-150ccm im Vergleich 2022

Enduro 125 ccm bis 150 ccm im Vergleich
 
Enduro-Motorräder erhielten von den Herstellern ein größtenteils neues Outfit mit neuen oder stark modifizierten Komponenten. Die EURO-5-Norm erhält Einzug auch in die Enduro-Klasse.
 
Unterschiede : Enduro und Motocross (MX):
 
Beide Klassen haben keine Straßenzulassung und laufen im Gelände meist für Wettbewerbe (Ausnahmen gibt es: Enduro können eine Straßenzulassung besitzen)
 
Motocross (MX): Motocross ist ein Rundensport. Ein Motocross-Rennen läuft darum auf einer Kreisstrecke. Die durchschnittliche Zeit eines Motocross-Rennens liegt in der Regel bei 30 Minuten. Es besteht hohes Verletzungsrisiko durch riskante Fahrmanöver und die vielen Hindernisse auf kurzer Strecke. Eine gute Beschleunigung des Motorrad spielt hier eine große Rolle.
 
Enduro-Sport: Enduro ist kein Rundensport, sondern ein Langstreckensport. Enduro-Rennen werden auf längeren Strecken von bis zu 130 Kilometer ausgetragen. Die Strecke besteht aus allem was die Natur zu bieten hat. Die Rennen können zwei Stunden bis zu fünf Tagen lang gehen und dem Fahrer eine extreme Ausdauer abverlangen. Der Endurosport hat ein geringeres Sturzrisiko als der MX-Sport. Überholmanöver sind weitaus ungefährlicher. Eine hohe Geschwindigkeit des Motorrad spielt hier eine große Rolle.

 

Enduro 125 ccm Klasse:
 
Aprilia RX 125 (2021) Jetzt mit neuem Euro 5-konformen Motor
Fantic XEF 125 Performance (2021)
Fantic XEF 125 Competition (2021) Höherwertiger als Performance-Version
Beta RR 4T 125 LC (2021)
Beta RR 2T 125 MY2022 (2022)
Beta RR RACING 2T 125 MY2022 (2022)
Husqvarna TC 125 (2022)

 

 

 Aprilia RX 125 Fantic XEF 125 Performance + XEF 125 Competition Beta RR 4T 125 LC Beta RR 2T 125 MY2022 + Beta RR RACING 2T 125 MY2022Husqvarna TC 125
 
Enduro Aprilia RX 125 Offroad-MotorradBeta-Motorrad-125-RR-2T-Enduro-MY-2000Beta Enduro Racing RR 2T 125 MYDas neue Modell von Husqvarna, die TC 125 ccm, hier im Vergleich unter allen Enduro-Modellen in der 125er Klasse
Herstellerpreise UVP in Euro (€)ab 4.390 (Jan 2022)
ab 3.999 (Juni 2022)
Performance: ab 4.890 Competition: ab 5.490
(Juni 2022)
ab 4.890 (Jan 2022)
ab 4.990 (Juni 2022)
Basismodell:
ab 8.150 (Jan 2022)
ab 8.550 (Juni 2022)
ab 8.749 (Jan 2022)
ab 9.299 (Juni 2022)
Motor/Hubraum1-Zylinder/4-Takt/4 Ventile/DOHC*/
124.18 ccm
1 Zylinder/4-Takt/4 Ventile/SOHC*/
124.66 ccm
1-Zylinder/4-Takt/
124.66 ccm
1-Zylinder/2-Takt/
124.82 ccm
1-Zylinder/2-Takt/
124.82 ccm
Taktanzahl44422
Vergaser---Keihin PWK 36mmMikuni TMX 38mm
Bohrung x Hub [mm]58 x 4752 x 58,752 x 58,754 x 54.554 x 54.5
Verdichtung12,0 : 1n/a11,2 : 115,2 : 1n/a
Benzineinspritzungelektronischelektronischelektronisch --
AbgasnormEuro 5Euro 5Euro 5Euro 6n/a
CO2-Emission, Herstellerangaben/a43 g/km46 g/km76,2 g/kmn/a
3-Wege-Katalysatorjan/an/an/an/a
StarterElektroElektroElektroKickstarterKickstarter
Getriebe6-Gang6-Gang6-Gang6-Gang6-Gang (PANKL Racing Systems)
Primärübersetzung29/69n/a14/6314/63n/a
Getriebe-Übersetzungen3,0 (33/11)
2,0 (30/15)
1,5 (27/18)
1,2 (24/20)
1,08 (27/25)
0,96 (22/23)
n/an/an/an/a
Endübersetzung13/69n/an/a23/73n/a
Leistung11,0 kW (15 PS) bei 10.000 U/min11,0 kW (15 PS) bei 9.750 U/min11,0 kW (15 PS) bei n/a23,5 kW (32 PS) (Straßenzulassung erforderlich)29,4 kW (40 PS) (Straßenzulassung erforderlich)
Max. Drehmoment11,2 Nm bei 8.000 U/min11,8 Nm bei 6.750 U/minn/a16,0 Nm bei 7000 U/minn/a
Rahmen BauartDoppelrohr-StahlrahmenPerimeter CrMo-StahlrohrCrMo-Stahl mit Doppelschleife, hinterer Hilfsrahmen aus Kunststoff und Metall-VerbundwerkstoffCrMo-Stahl mit DoppelschleifeDoppelschleifen-Zentralrohrrahmen 25CrMo4-Stahl, Heckrahmen aus Kohlefaser
Radstand (mm)1430142014351477n/a
Vorderrad-
aufhängung
ø 41 mm USD-Gabel mit 240 mm FederwegPerformance: Fantic ø 41mm USD-Gabel /// Competition: Fantic Red FRS ø41 mm USD-Gabel + Racing Set Up + geschmiedete Alu-Gabelfüße Hydraulisch ø 41 mm USD-Gabel, Standrohr, 265 mm FederwegHydraulisch USD-Gabel mit ø 48 mm Standrohr, 295 mm Federweg /// Racing-Version: Hydraulisch AOS-Closed-Cartridge-Gabel von Kayaba mit ø 48 mm StandrohrWP XACT-USD Ø 48 mm, Federweg 300mm
Hinterrad-
aufhängung
Zweiarm-Stahlschwinge, Hydraulisches Monofederbein mit progressiver Umlenkung und 210 mm FederwegPerformance: Fantic FRS 125 Federbein, Federvorspannung einstellbar /// Competition: Fantic FRS 125 Federbein mit Ausgleichsbehälter, hydraulisch einstellbarMonoshock mit progressiver Hebelei, 270 mm Federwegfür beide Versionen: Monoshock mit progressiver Hebelei, 290 mm FederwegWP XACT-Federbein mit Umlenkung, Federweg 300 mm
Bremse vornWave-Bremsscheibe (Schwimmsattel-
bremse)
Wave-BremsscheibeBremsscheibe mit Integral-BremssystemBremsscheibe mit schwimmender Doppelkolben-BremszangeScheibenbremse
Bremse hinten Wave-Bremsscheibe mit RLM: Rear Liftup Mitigation SystemWave-BremsscheibeBremsscheibe mit schwimmender Einkolben-
Bremszange
Bremsscheibe mit schwimmender Einkolben-
Bremszange
Scheibenbremse
Durchmesser Bremsscheibe vorn (mm)260260260260260
Durchmesser Bremsscheibe hinten (mm)218220240240220
Reifenbreite vorn/hinten (mm)vorn: 90/90-21
hinten: 120/80-18
vorn: 90/90-21
hinten: 120/90-18
vorn: 90/90-21
hinten: 120/90-18
vorn: 90/90-21
hinten: 120/80-18
n/a
Felge Rad vorne1,85 x 21 Zoll21 Zoll1,6 x 211,6 x 21n/a
Felge Rad hinten2,15 x 18 Zoll18 Zoll1,85 x 181,85 x 18n/a
Schwinge besteht aus:n/aPerformance: Stahlrohr, progressiv angelenkt /// Competition: in Aluminium, progressiv angelenkt, mit variablem QuerschnittAluminiumn/an/a
LED-Beleuchtung (Front + Heck)n/an/ajan/an/a
Lenkern/aPerformance: ø22 mm Stahlrohr /// Competition: ø28 mm Aluminium n/an/an/a
Sitzhöhe (mm)905915920930940
Bodenfreiheit (mm)n/an/a330325n/a
ABS oder CBSVorn: 1-Kanal-ABS
Hinten: Stoppie Control*
CBSCBSneinnein
weitere Fahrassistenz-
systeme
RLM*, Stoppie Control*n/an/aFüllstandsanzeigen/a
Trockengewicht in kg (Herstellerangabe)n/aPerformance: 112 /// Competition: 108989487,5
Leergewicht fahrfertig 90 % vollgetankt in kg, (Herstellerangabe)134 119n/an/an/a
Verbrauch auf 100 km in Liter (Hersteller-
angabe)
3,0 1,83,63,3 n/a
Tankinhalt in Liter (Herstellerangabe)7,0 (Reserve: n/a)7,5 (Reserve: n/a)7,5 (1,5 l Reserve)9,5 (2,3 l Reserve)8,0 (Reserve: n/a)
vMax in km/h (Herstellerangabe)105n/an/a150 bis 170n/a
Länge x Breite x Höhe (mm)2145/820/11802110/n/a2145/830/12202167/815/1270n/a

 
Enduro 150 ccm Klasse:
 
KTM 150 EXC TPI (2023)
Husqvarna TE 150i (2023)

 

 KTM 150 EXC (2023)
Husqvarna TE 150 (2023)
Motorrad-125ccm.de vergleicht die neue KTM 150 EXC TPI unter den Enduro-ModellenDie neue Husqvarna TE 150i im großen Enduro-Vergleich auf: Motorrad-125ccm.de
Herstellerpreise UVP in Euro (€)ab 9.149 (Jan 2022)
ab 9.499 (Juni 2022)
ab 9.349 (Jan 2022)
ab 9.999 (Juni 2022)
Motor/Hubraum1-Zylinder/2-Takt/143.99ccm1-Zylinder/2-Takt/143.99ccm
Taktanzahl22
Vergaserohneohne
Bohrung x Hub [mm]58 x 54.558 x 54.5
Verdichtungn/an/a
Benzineinspritzungelektronischelektronisch
Abgasnormn/an/a
CO2-Emission 60,8 g/km60,8 g/km
3-Wege-Katalysatorn/an/a
StarterE-Starter + KickstarterE-Starter + Kickstarter
Getriebe6-Gang (Pankl Racing Systems)6-Gang (Pankl Racing Systems)
Primärübersetzungn/a23/73
Getriebeübersetzungenn/a12/33
15/31
17/28
19/26
21/25
20/20
Endübersetzungn/a13/48 (13/50)
Leistung (PS/kW)n/an/a
Max. Drehmoment (Nm)n/an/a
Soundcheckn/an/a
Rahmen BauartDoppelschleifen-Zentralrohrrahmen aus 25CrMo4-Stahl, Heckrahmen aus stabilen Aluminium-ProfilenDoppelschleifen-Zentralrohrrahmen aus 25CrMo4-Stahl, Heckrahmen aus Kohlefaser-Verbundwerkstoffen
Radstand (mm)14711495
Bodenfreiheit (mm)370360
Vorderrad-
aufhängung
WP XPLOR-USD Ø 48 mm, 300 mm FederwegWP XPLOR-USD Ø 48 mm, mit 300 mm Federweg
Hinterrad-
aufhängung
WP XPLOR, PDS-Federbein, 310 mm FederwegWP XACT-Federbein mit Umlenkung, mit 300 mm Federweg
Bremse vornBrembo Zweikolben-Schwimmsattel, BremsscheibeWave-Scheibenbremse (GSK), Magura-Bremssattel
Bremse hinten Brembo Einkolben-Schwimmsattel, BremsscheibeWave-Scheibenbremse (GSK), Magura-Bremssattel
Durchmesser Bremsscheibe vorn (mm)260260
Durchmesser Bremsscheibe hinten (mm)220220
Reifenbreite vorn/hinten (mm)vorn: 80/100-21
hinten: 110/100-18
vorn: 90/90-21
hinten: 110/100-18
Felge Rad vornn/an/a
Felge Rad hintenn/an/a
Sitzhöhe (mm)960950
ABS oder CBSn/an/a
Anzeigeinstrumente u.a.n/an/a
weitere Fahrassistenz-
systeme außer ABS
n/an/a
Trockengewicht in kg (Herstellerangabe)96,899,6
Leergewicht fahrfertig 90 % vollgetankt in kg (Herstellerangabe)n/an/a
Verbrauch auf 100 km in Liter (Herstellerangabe)2,62 2,62
Tankinhalt in Liter (Herstellerangabe)9,0 (n/a Reserve)9,0 (n/a Reserve)
vMax (km/h) Herstellerangaben/an/a
Länge x Breite x Höhe (mm)n/an/a

Alle Daten wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen aufbereitet. Alle Angaben ohne Gewähr. Sollte sich einmal ein Fehler eingeschlichen haben, freuen wir uns auf deine Nachricht an: daten@motorrad-125ccm.de. Alle oben aufgeführten Modelle verfügen über Flüssigkeitskühlung.
 
*) Abkürzungen:
SOHC: Ventilsteuerung. SOHC steht für Single Overhead Camshaft (kurz: sohc oder 1 x ohc). Im Motor befindet sich eine einzelne, obenliegende Nockenwelle. Sie sorgt für das Öffnen und Schließen der Ein- und Auslassventile. Im Unterschied zur SOHC-Technik verfügen Motoren mit DOHC-Technik mit vier Ventilen pro Zylinder über zwei obenliegende Nockenwellen (DOHC: Double Overhead Camshaft).

DOHC: Ventilsteuerung. DOHC steht für Double Overhead Camshaft, kurz: dohc oder 2 × ohc). Die Ventile werden von zwei obenliegenden Nockenwellen gesteuert.

RLM (Rear Liftup Mitigation System) / Stoppie Control: Bei harten Bremsmanövern mit der ABS-geregelten Vorderradbremse wird ein Abheben des ABS-freien Hinterrades auf ein Minimum reduziert

Weitere Abkürzungen findest du auf unserer Webseite: Motorrad-Lexikon

APRILIA, Italien:

APRILIA Jahrgang 2021:

Aprilia präsentiert ab Frühjahr 2021 eine neue Motorengeneration für die Enduro Offroad RX 125. Technische Neuerungen:

  • Neuer Motor mit Euro 5-Norm: neuer Zylinderkopf, neu konstruierter Brennraum, geänderte Ein- und Auslasskanäle und Nockenwellenprofile
  • Motorleistung: 11 kW (15 PS) jetzt bereits bei 10.000 U/min
  • Abgasnorm: Euro 5
  • Drehmoment: 11,2 Nm bei 8.000 Touren
  • neues Katalysatorsystem mit neuem Edelstahl-Schalldämpfer
  • veränderte Luftansaugkanäle

APRILIA Jahrgang 2020:

  • Motorleistung: 11 kW (15 PS) bei 10.700 U/min
  • Abgasnorm: Euro 4
  • Drehmoment: 11,3 Nm bei 8.000 Touren

FANTIC, Italien

FANTIC Jahrgang 2021:

Ausstattung der Fantic XEF 125 Performance und XEF 125 Competition (2021):

  • Neuer Minarelli-Motor der EURO 5-Norm: elektronische Kraftstoffeinspritzung, variable Ventilsteuerung (VVA-System*: Variable Valve Actuation)
  • neuer Zylinderkopf bietet eine effizientere Verbrennung, die sich in mehr Leistung, weniger Kraftstoffverbrauch und weniger Schadstoffausstoß niederschlägt
  • Rutschkupplung: verhindert das Blockieren des Hinterrads beim Verzögern
  • neues, kompaktes Kurbelgehäuse: reduziert Reibungsverluste und verbessert den Wirkungsgrad
  • Gabelbrücke aus Aluminium
  • Schwinge mit variablem Querschnitt und einem abnehmbaren Hilfsrahmen
  • vorderer Kotflügel ist von Fantic Racing Modellen inspiriert
  • ARROW Komplettanlage
  • UNTERSCHIEDE zwischen Performance und Competition:
  • Performance-Version: Schwinge: Stahlrohr, progressiv angelenkt. Ferner: Standard-Federelemente, Stahlrohrlenker, Standard-Bremssystem
  • Competition-Version: Schwinge: Aluminium, progressiv angelenkt mit variablem Querschnitt. Ferner: Fantic Red FRS-Vorderradgabel, FSR-Hinterradaufhängung mit Ausgleichsbehälter (hydraulisch einstellbar), eloxierter Hauptbremszylinderschutz hinten, CNC-gefräste Gabelbrücken, hochwertiges Bremssystem aus dem Rennsport mit einstellbarer Reichweite (Hebel), schwarz eloxierter Schalldämpfer, Handschützer, leichte Krone aus Ergal

FANTIC Jahrgang 2020:

Fantic Performance 125 E und Competition 125 E (2020):

    • Motor der EURO 4-Norm: 1 Zylinder/4-Takt/4 Ventile/SOHC*/124.45ccm
    • Vergaser: Keihin 30mm
    • Bohrung x Hub [mm]: 52 x 58,6

     
    (1)* : Quelle: offroadcracks.com Offroadcracks
    (2)*: RLM: (Rear Lift-up Mitigation) Der Sensor berücksichtigt zum Regulieren das abhebende Hinterrad und nimmt ein progressives Eingreifen in Abhängigkeit der Geschwindigkeit vor. Das Aprilia RLM (Rear Lift Mitigation) ist ein System, welches das Abheben des Hinterrades bei starken Bremsmanövern oder Schreckbremsmomenten begrenzt. Größere Aprilia-Modelle verfügen zusätzlich über RLM-Schräglagensensoren, die die Motorradelektronik mit mehr als 100 Mal pro Sekunde mit dem fahrdynamischen Zustand füttern. Der RLM-Sensor misst Quer- und Längsbeschleunigung sowie die Gier- und Rollrate. Gebraucht werden diese Werte für die Traktionskontrolle und für das Kurvenlicht sowie für eine Wheelie-Begrenzung. Der Sensor ist serienmäßig bei Aprilia-Modellen im Einsatz. Die kommende Generation des Schräglagensensors soll zusätzlich auch die Vertikalbeschleunigung messen können. Damit ermöglicht der Sensor beispielsweise Kurven-ABS und Sturzerkennung. Auch eine Wheelie-Regelung und eine semi-aktive Fahrwerksregelung sind damit machbar. (Quelle: Aprilia)

    HIER FINDEST DU DEN AKTUELLEN VERGLEICH :  SUPERMOTO 125 CCM




BETA, Italien:

BETA Jahrgang 2022:
 
2-Takter:
 
Enduros von BETA erhalten weitere Neuerungen für das Modelljahr 2022. Diese betreffen die Motoren, die Fahrwerke und das Design bei Zwei- und Viertaktern.
 
Die Enduros erhalten einen neuen Zylinderkopf nebst Auslasswalze, was für ein höheres Drehmoment bei mittleren Drehzahlen sorgt. Bei der Gabel wurden Feineinstellungen aktualisiert zum Vorteil des Fahrverhaltens und Präzision bei hohem Einsatz.
 
Beim Fahrwerk erhält der hintere Monostoßdämpfer neue Kompressionseinstellungen, die hohe und niedrige Geschwindigkeiten dämpfen. Die Modelle erhalten eine neue Lackierung, die einheitlich in der Farbe Rot gehalten ist. Ein Design, das dem Motorrad eine Racing-Optik und ein sehr schlankes Profil verleiht.

 
BETA Jahrgang 2021:
 
2-Takter:
Beta präsentiert für das Jahr 2021 den Nachfolger seiner RR 2-Takter My-Serie: die RR 125 2T My2021 mit folgenden Neuerungen:

  • - Erneuertes Chassis im Steuerrohrbereich für eine verbesserte Robustheit und Zuverlässigkeit. Die Anbauteile wurden modifiziert, um einen besseren Schutz gegen Verschleiß zu gewährleisten
  • - Neue Seitenverkleidung mit einfacherer Befestigung
  • - Neue Einstellung des Stoßdämpfers zur Erhöhung der Traktion
  • - Neues digitales Kombiinstrument für bessere Zuverlässigkeit und Präzision
  • - Neue neonrote Farben und Grafiken

Für Beta's Racing Version, RR Racing 2T 125 (2021), sind diese Extras noch dabei:

  • - Schwarz eloxierte Gabelbrücke
  • - Schnellverschluss am Vorderrad
  • - Six-Days-Reifen von Metzeler
  • - Schwarze Ergal-Fußrasten
  • - Rote Kettenspanner aus Ergal
  • - Schalthebel und Hinterradbremspedal schwarz eloxiert
  • - Getriebeöldeckel, Motoröldeckel und Ölfilterdeckel aus rot eloxiertem Aluminium
  • - Racing-Graphics und rote Felgenaufkleber
  • - Neuer Resonanzauspuff: verbesserte Leistung über den gesamten Drehzahlbereich, insbesondere bei hohen Drehzahlen, sowie höhere Maximaldrehzahl (nur für 2-Takter)
  • - Kettenrad mit eloxiertem Aluminiumkern und Stahlzähnen
  • - Vertigo-Handschützer
  • - Racing-Sitzbank

 
4-Takter:
Beta präsentiert für 2021 eine neue Generation von RR-4-Takter-Motorrädern: die RR 4T 125 LC. Technische Neuerungen:

  • Erneueter 125ccm 1-Zylinder 4-Takt-Yamaha-Minarelli-Motor der EURO 5-Norm mit elektronischer Kraftstoffeinspritzung (Mikuni) und verbesserter Leistung
  • Neue Abgasanlage (Alu-Rennauspuff)
  • Neues elektrisches System mit verbesserter Ladeeffizienz (nur für 4-Takter)
  • überarbeitetes Fahrwerk mit neuem Rahmenlayout/überarbeitete Geometrie und Dämpferelementen für ein noch besseres Handling und Fahragilität
  • Kunststoffteile und Grafikkits sind inspiriert von Weltmeister-Bikes Brad Freemann und Steve Holcombe
  • Nockenwelle mit variabler Ventilsteuerung für bessere Leistung und Drehmoment bei allen Drehzahlen
  • Anti-Hopping-Kupplung: stabilisiert das Motorrad beim schnellen Herunterschalten
  • Neues Airbox-System (überarbeitetes Kühlsystem): sorgt nochmals für einen besseren Luftstrom

 
BETA Jahrgang 2020:

Die BETA Enduros wurden für 2020 aus den Erfahrungen der vorausgegangenen Jahre an vielen Stellen erneuert. Beta stellt mit der RR My 2020 (RR 125 2T) eine Maschine auf den Markt, die erstmals keine Weiterentwicklung des Vorgängermodells, sondern eine vollkommen neue Enduro-Generation mit der Bezeichnung RR darstellt.

  • Neuer Zylinder mit modifiziertem Auslass und geänderten Steuerungsdiagrammen
  • Brandneue Karosserieteile: Cockpitverkleidung, Kotflügel vorn und hinten, Luftkanäle und Seitendeckel
  • Neuer Rahmen mit überarbeiteter Geometrie und Steifigkeit für mehr Agilität und Stabilität. Neuer Heckrahmen aus Technopolymer
  • Neuer Resonanzauspuff
  • Neuer Mapping-Schalter
  • Neue Fußrasten aus Feinguss
  • Technische Daten: 1-Zylinder/2-Takt/124.8ccm, Vergaser: Keihin PWK 36mm, BohrungxHub: 54 x 54.5 mm, Verdichtung: 15,0 : 1, EURO 4-Norm, Kickstarter, Primärübersetzung: 23/73, Radstand: 1477 mm

Die BETA RR RACING 2T 125 (MY-2020) bietet gegenüber der Beta RR 125 2T (MY-2020) noch zusätzliche Features:

  • Racing Lackierung
  • Schnellverschluss am Vorderrad
  • Kettenrad mit eloxiertem Aluminiumkern und Stahlzähnen. Rote Kettenspanner aus Ergal
  • AOS-Closed-Cartridge-Gabel von Kayaba mit 48 mm Durchmesser: Das eigens entwickelte Produkt entspringt der engen Zusammenarbeit von Beta und Kayaba und zeichnet sich durch ein neues Design der Gabelfüße sowie eine speziell für die RR-Modelle konzipierte Einstellung aus
  • Racing-Sitzbank mit Dokumententasche
  • ZF-Federbein mit 46mm Durchmesser und neuer Justierung
  • Six-Days Reifen von Metzeler
  • Schwarz eloxierte Gabelbrücke
  • Gemisch: Um den immer höheren Anforderungen der Fahrer in Sachen Leichtigkeit gerecht zu werden, hat die F&E-Abteilung von Beta auch dieses Jahr auf den Einsatz eines automatischen Mischsystems verzichtet, um das Gewicht des Motorrads auf ein Minimum zu reduzieren. Für die RR Racing 2T MY 2020 ist somit eine Öl-Benzin-Gemischvorbereitung erforderlich, was den Racing-Charakter dieser Version unterstreicht
  • Neuer Resonanzauspuff: verbesserte Leistung über den gesamten Drehzahlbereich, insbesondere bei hohen Drehzahlen, sowie höhere Maximaldrehzahl (nur 125 2T)

 

KTM, Österreich:

KTM bietet keine 125er Enduro an. Das Enduro-Abenteuer beginnt in der 150ccm-Klasse. Allerdings bietet KTM über das Tochterunternehmen Husqvarna Motorcycles das Modell Husqvarna TC 125 an (s.Tabelle oben).

Der Enduro-Spaß beginnt mit der 150 EXC TPI

KTM 150 EXC TPI (2020): Veränderungen zum Vorgängermodell:

  • massiv überarbeiteter 2-Takt-Motor (neu entwickelter Zylinder)
  • TPI-Kraftstoffeinspritzsystem (Power über gesamtes Drehzahlband)
  • neues Kühlungssystem verlagert den Massenschwerpunkt weiter nach unten für höhere Fahrstabilität
  • neuer Generator + Elektrik
  • überarbeitete und verstärkte Zahnräder
  • neue Auspuffanlage

Die KTM 150 EXC TPI (2021) besitzt darüber hinaus:

  • hochfester konifizierter Lenker aus Aluminium von NEKEN, Montage in 4 Positionen möglich
  • vulkanisierter ODI-Griff auf der rechten Seite
  • ODI-Lock-On-Griff auf der linken Seite
  • optional erhältlich:  Map-Select-Switch Schalter (Umschaltung zwischen Standard- und einer aggressiveren Zündkurve: Leistungsabgabe kann an den Bedingungen des jeweiligen Gelände angepasst werden)

 

HUSQVARNA, Schweden

Die zur KTM-Gruppe gehörende Marke Husqvarna brachte für 2020 eine grenzenlose Neuentwicklung seines 150er Modells: Verbesserte Fahrbarkeit, Fahrkomfort und Handling. Ab dem Jahrgang 2020 besitzt das Modell über 60 % Neuteile oder sind stark überarbeitet worden. Verbesserte Ergonomie: die Husqvarna ist schlanker geworden. Dadurch wird u.a. die Ermüdbarkeit herabgesetzt.

Husqvarna TE 150i (2020 + 2021):

  • MAP-Select-Schalter zur geregelten 2-Stufen Leistungsabgabe
  • optimierter Kabelstrang
  • Weiterentwicklung der Lithium-Ionen-Batterie für das Elektrostartsystem
  • Beibehaltung der Rahmengeometrie aus den 2019er Modellen, jedoch Erhöhung der Längs- und Quersteifigkeit des Chrom-Molybdän-Stahlrahmen
  • neues Kühlungssystem noch niedriger angeordnet und näher zum Massenschwerpunkt für höhere Fahrstabilität (Kühlerlüfter optional)
  • die neue Hinterraddämpfung erlaubt ein noch tieferes Heck, wodurch das Motorrad auch in extremen Situationen noch besser kontrolliert werden kann
  • neuer Heckrahmen aus Kohlefaserverbund (70 % Polyamid, 30 % Kohlefaser) verbessert die Steifigkeit und somit das Handling und den Fahrerkomfort




error: Content is protected !
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner